Wissenswertes

//Wissenswertes
Wissenswertes2018-02-17T17:29:13+00:00

Meine Vorstellungen vom Stammbaum Anverwandte

English version

Die Anverwandten sind für mich ein Baum an dem jeder sich beteiligen kann, der in ihm eine Person findet, mit der er verwandt ist oder eine Verbindung eingegangen ist und an dieser Stelle Daten erweitern möchte.

Woher kommen die Daten für diesen Baum?

Sehr viele Daten in diesem Baum kommen von Herrn Alex Himmermann aus Georgsmarienhütte und Heiner Stegmann aus Hilter am Teutoburger Wald, die aus vielen Kirchenspiel Gemeinden die Tauf-, Trau- und Sterbebücher erfasst haben und diese Daten auch gerne weitergeben. Danke dafür.

Sehr stolz bin ich auf die vielen Helfer, die sich beim Stammbaum Anverwandte angemeldet haben und Daten und Anlagen erweitern. Besonderen Dank möchte ich denen aussprechen, die vorhandene Daten mit Ihren erforschten Daten vergleichen und schon so manchen Fehler korrigiert haben.

Ich konnte einige Familienbücher einbinden, die im Selbstverlag entstanden sind und für die Erweiterung des Baumes überlassen wurden. Danke.

Ich glaube, dass viele Verwandte bei sich zu Hause Daten von ihren Vorfahren haben und denen der Weg mit diesen Daten ins Internet zu gehen zu mühsam ist. Diese Verwandten möchte ich besonders ansprechen und sie bitten, mir ihre Daten und Anlagen zu schicken, denn ich binde sie gerne ein.

Wem gebe ich welche Zugriffsrechte nach einer Anmeldung?

Zugriffsrechte bekommt jeder, der mit einer Person verwandt oder eine Verbindung eingegangen ist.

Die Zugriffsrechte teilen sich in drei Gruppen auf:

  1. Die Rolle „Mitglied“ bekommen die Personen, die schon im Baum stehen, sich selber und die anderen lebenden Personen sehen möchten, aber keine Änderungen oder Erweiterungen machen möchten.
  2. Die Rolle „Bearbeiten“ bekommen die Personen, die den Baum erweitern möchten. Solange diese Person sich noch nicht selber mit allen ihren eigenen Daten eingetragen hat, bekommt Sie nur einen kleinen Teil ihrer Familienangehörigen zu sehen.
  3. Die Rolle „Administrator“ gibt es bis jetzt nur einmal.

Mit allen Personen aus dem deutschsprachigen Raum habe ich vor einer Freigabe immer erst telefonisch gesprochen. Dies möchte ich auch beibehalten. Des Weiteren bitte ich Sie bei diesem Gespräch um folgende Daten: Vor- und Nachname, gegebenenfalls Geburtsname, Adresse, Telefonnummer und Geburtsdaten (Datum, Ort). Sie werden hierfür von mir eine E-Mail bekommen, mit der Bitte, mich in den folgenden Tagen anzurufen.

Was soll mit den Daten geschehen, wenn ich nicht mehr da bin? 

Ich würde mich freuen, wenn ich bis dahin einen zweiten Administrator finde, der in meinem Sinne die Anverwandten weiterführt.

Wenn ich keinen Administrator finde, sollen alle Daten, Bilder, Anlagen usw. an den Verein OSFA (Arbeitskreis Familienforschung Osnabrück e. V.) gehen, in dem ich Mitglied bin, mit der Auflage, diese Daten nie an eine öffentliche Internetseite weiterzugeben.

>>> Zum Stammbaum

>>> Wer kann uns weiter helfen?

Von Johann Heinrich Bißmeyer *01.03.1705 in Riemsloh fehlen uns alle Daten von seinen Eltern und Geschwistern. Danke für Ihre Hilfe. Infos bitte an Klemens Miehe.